TAI CHI

Gesundheitsaspekte

Die uralte chinesische Bewegungskunst ist für jung und alt gleichermaßen geeignet. Jeder Mensch,
der einen Spaziergang machen kann, kann dann auch problemlos Tai-Chi erlernen, unabhängig von
Alter, Gewicht oder Fitnesszustand, die jüngsten Schüler sind unter 20, die ältesten über 80 Jahre alt.
Tai-Chi ist Bewegungsmeditation, Heilgymnastik und Gesundheitsphilosophie zugleich. Mediziner der
unterschiedlichsten Fachrichtungen empfehlen Tai-Chi inzwischen auch bei uns.

Und so wirkt Tai-Chi auf unsere Gesundheit:

-Ohne Überlastung sanfte Anregung des Herz-Kreislaufsystems.
-Stärkung von Gleichgewichtssinn, Konzentration und Merkfähigkeit.
-Ruhigere und gleichmäßigere Atmung mit besserer
 Sauerstoffversorgung.
-Kräftigung von Gelenken, Muskulatur und Wirbelsäule.
-Anregung des Stoffwechsels zum besseren Abtransport von
 Schlacken und Giftstoffen.
-Mehr Körpergefühl und auch Körperbeherrschung
-Durch die Unterstützung der zentralen Nervenkanäle entlang der
 Wirbelsäule aufgrund der aufrechten Haltung mehr Energie vom Bauch in
 den Kopf
-Deutlich günstigere Werte bei Bluthochdruck und Arterienverkalkung
-Enorme Stressreduktion durch tiefe Entspannung

 

 

anfang_wirk
welcome_wirk
leben_wirk
woher_wirk
was_wirk
wie
leistungen_wirk
schlau_wirk
klug_wirk
contakt_wirk
index_wirk